Gutschein

Vor- und Nachteile von Steinwolle in der Hydroponik

Definition: Steinwolle

Steinwolle Blöcke besteht aus geschmolzenem und zerfasertem Gestein. Die Fasern bilden zusammen einen stabilen Vlies. Man benutzt zu ihrer Herstellung folgende Gesteinsarten: Dolomit, Basalt, Diabas, Anorthosit und Spat.

Kategorien Vor- und Nachteile von Steinwolle in der Hydroponik

Definition: Steinwolle

Steinwolle Blöcke besteht aus geschmolzenem und zerfasertem Gestein. Die Fasern bilden zusammen einen stabilen Vlies. Man benutzt zu ihrer Herstellung folgende Gesteinsarten: Dolomit, Basalt, Diabas, Anorthosit und Spat.

Dieses Substrat ist im trockenen Zustand außerordentlich leicht, da es aus einem sehr porösen Material besteht mit 95-97 % Porengehalt und 3-5 % Trockensubstanz. Dies ist auch der Grund, warum Steinwolle eine extrem hohe Wasseraufnahmefähigkeit von 90 % hat.
Durch die extrem hohen Temperaturen, die bei der Herstellung von Steinwolle erzeugt werden und das Ausgangsmaterial Stein, ist das Substrat absolut steril. Es enthält also sicherlich weder Unkrautsamen noch irgendeine Form von Schädlingen. Natürlich ist Steinwolle anorganisch. Diese Tatsache gepaart mit der Sterilität und guten Wasser- und Luftdurchlässigkeit sowie der guten Wasseraufnahmefähigkeit, machen Steinwolle zu einem sehr geeigneten Substrat für die hydroponische Pflanzenzucht. In Europa hat sich das Substrat Steinwolle unter dem Begriff Grodan durchgesetzt. Im Handel gibt es sowohl Steinwollematten als auch vorgefertigte Würfel in sämtlichen Größenordnungen.

Tips für die Benutzung von Steinwolle:

  • Das Substrat Steinwolle eignet sich für alle hydroponischen Systeme.
  • Vor der Benutzung sollte das Material einmal gut gewässert werden, damit es sich einmal vollsaugen kann und gut gesättigt ist mit Wasser beziehungsweise Nährstofflösung.
  • Der pH-Wert von Steinwolle liegt relativ hoch bei 7, 5 bis 8, 5. Da Steinwolle aber so gut wie keine Pufferwirkung hat, reichen schon geringe Mengen eines physiologisch sauer wirkenden Flüssigdüngers, um den pH-Wert auf den gewünschten Wert abzusenken.
  • Verwenden Sie bei jeder Wassergabe Nährstofflösung. Dieses Verfahren hat sich bewährt und die besten Ergebnisse gezeigt. Ein gut wasserlöslicher Volldünger mit Spurenelementen reicht völlig aus.
  • Sollten Sie aus Versehen zu viele Steinwollblöcke vorgewässert haben, so macht das garnichts, denn Sie können einfach die Blöcke wieder trocknen lassen und dann erneut verwenden.
Gratis Versand ab 75 €
Neutrale Verpackung
Eines der europaweit größten Sortimente an Rauchzubehör