Gutschein

Shisha reinigen

Kategorien Shisha reinigen

Warum muss man eine Shisha reinigen? Jeder Wasserpfeifen-Besitzer kennt das leidige Problem: schon nach wenigen Rauchvorgängen büßt die orientalische Shisha erheblich an Geschmack ein, da sich Teer- und Rußpartikel in Schlauch, Glaskörper und Rauchsäule gebildet haben. Je länger man nun damit wartet, die Shisha zu reinigen, beziehungsweise die einzelnen Shisha-Bestandteile zu reinigen, desto stärker leidet der Geschmack der Wasserpfeife und es wird immer schwieriger, die Dreckablangerungen zu entfernen. Aus diesem Grund empfiehlt es sich, die Shisha spätestens nach jedem dritten Rauchen zu reinigen - optimal wäre es natürlich, man würde nach jedem Gebrauch die Shisha reinigen.
Wie kann man seine Shisha gründlich reinigen? Die orientalische Wasserpfeife besteht aus dem Wassergefäß, der Rauchsäule, dem Kopf und dem Schlauch. Um die Shisha reinigen zu können, muss sie auseinandergebaut werden - jedes Shisha-Teil wird nun einzeln gesäubert.
Das Glasgefäß der Shisha, auch Bowl genannt, sollte man sehr behutsam reinigen werden, da es leicht kaputt gehen kann. Die Glasbowl muss in der Regel lediglich mit lauwarmem Wasser durchgespült werden. Möchte man Kalkrückstände aus dem Glasgefäß der Shisha entfernen, nimmt man am Besten eine Bürste und Spülmittel bzw. Essig- oder Zitronensäure zur Hilfe. Bei der Reinigung der Rauchsäule ist hingegen weniger Vorsicht geboten, da diese sehr stabil ist und problemlos mit heißem Wasser durchgespült werden kann. Um die Rauchsäule sauber zu bekommen, sollte man wieder etwas Spülmittel und eine lange, dünne Bürste verwenden. Manchmal bekommt man die Rauchsäule der Shisha auch mit einem höheren Wasserdruck sauber - dafür eingnet sich beispielsweise der Duschstrahl hervorragend.
Will man den Shisha-Kopf reinigen, darf man nur mit einem Schwamm und Wasser zu Werke gehen, denn der Shisha-Kopf besteht normalerweise aus Ton und kann leicht zerspringen. Um den Shisha-Kopf keinen allzu großen Temperaturunterschieden auszusetzen, sollte er nie direkt nach seinem Gebrauch gereinigt werden - erst wenn der Kopf der Wasserpfeife ausgekühlt ist, kann er sowohl mit heißem als auch mit kaltem Wasser gesäubert werden.
Die Reinigung des Shisha-Schlauches ist nicht ganz einfach - so sollte er nicht mit Wasser durchgespült werden, da er meist mit einer Metallspirale versehen ist, die schnell Rost ansetzt. Außerdem sind die Schläuche der Wasserpeife oft an beiden Enden mit einem Holzstückchen versehen, die sich schnell mit Wasser vollsaugen und dann leicht platzen können. Deshalb reicht es, nach jedem Gebrauch kräftig durch den Schlauch der Shisha zu pusten. Trotz dieser Vorbeugemaßnahme können sich Tabakrückstände im Shisha-Schlauch ablagern. Diese verhindert man am besten, indem man den Schlauch einfach von der Shisha herabhängen lässt, so dass sich in ihm keine Tabakreste festsetzen können.
Gratis Versand ab 75 €
Neutrale Verpackung
Eines der europaweit größten Sortimente an Rauchzubehör