Warenkorb Zur Kasse
Total 0 €

Suche

Vote & Win!

Schliffarten – alles was verbindet.

Gerade bei Laienrauchsportlern ist die Verwirrung bzgl. der unterschiedlichen Bongmerkmale teils Legion und trägt oftmals leider auch zu Fehlkäufen bei. Deswegen auf dieser Seiten und den folgenden Zeilen eine Kurzinfo bzgl. der verschiedenen

Artikel

Ehle active Adapter
Auswahl verfügbar
Ehle active Adapter
11,95 € - 16,95 € *
inkl. 19% MwSt. zzgl. Versand
Auswahl
{"list_position":0,"systype":"article","name":"Ehle active Adapter","id":"MA-Aktivkohle-02","list_name":"tree-33295"}
Schliffarten.

Normalschliff

Als Schliff bezeichnet man die Verbindungsansätze bei Glasbongs. Dies betrifft in den meisten Fällen den Einsatz des Chillums in die Bong und den Konnektor von Köpfchen auf Chillum oder Diffusor. Diese müssen immer mit der gleichen Schliffgröße (s.u) gewählt werden um die Passgenauigkeit zu gewährleisten. Leider sind diese Schliffe häufig eher anfällig und können leicht brechen. Im schlimmsten Fall können derartige Schäden sogar die ganze Pfeife unbrauchbar machen. Darum haben sich manche Hersteller etwas einfalllen lassen:

Hammerschliff

Der Hammerschliff beugt dem Problem der normalerweise eher dünnen Schliffansätze vor, die bei unvorsichtigen Bewegungen gerne auch mal springen und somit die Funktion von Chillum - oder noch schlimmer: der Bong selbst - gefährden. Beim Hammerschliff verdickt sich das Glas um den Connector und verzeiht so auch gröbere Behandlung. Allerdings: alles hat seine Grenzen - 100% Bruchsicherheit gibt es bei Glasbongs nicht.

Panzerschliff

Einen Tick weiter geht der Panzerschliff: die Verdickung des Verbindungsansatzes fällt im Vergleich zum Hammerschliff noch eine Spur üppiger aus. Für ihren Panzerschliff sind u.a G-Spot Bongs bekannt.

Insidecut

Der Insidecut verfolgt einen ähnlichen Ansatz, nützt hierbei aber gleich das Glasmaterial der Pfeife selbst mit aus. Der Glasansatz für Chillum oder Diffusor befindet sich hier direkt am Pfeifenkörper und ist nicht aus demselben herausgezogen. Dadurch ist die Pfeife selbst weniger anfällig für seitliche Zugbelastungen und den damit verbundenen Schäden. Brüche erfolgen wenn dann am Chillum selbst.

Schliffgrößen

Bzgl. der notwendigen Schliffgrößen haben sich verschiedene Standards etabliert. Meist erhält man Bongs bzw. das Zubehör mit folgenden Schliffdurchmesser:

  • 12, 5mm
  • 14, 5mm
  • 18, 8mm
  • 29, 2mm

Am Gängisten sind hier die beiden mittleren Größen. 12, 5mm sind noch manchmal bei sehr kleinen Glaswasserpfeifen anzutreffen, 29, 2mm bleibt meist den Boliden mit Übergrößen vorbehalten.

Adapter

Wer z.B noch Altbongreste (Köpfchen, Chillen, Diffusor, etc) mit einer Neuerwerbung kombinieren möchte, dies aber an den unterschiedlichen Schliffgrößen scheitert, kann sich in den meisten Fällen mit geeigneten Adaptern behelfen. Allerdings wird hier meist auf die nächstliegende Größe reduziert bzw. vergrößert - also z.B von 14, 5mm auf 18, 8mm oder umgekehrt. Adapter für 14, 5 auf 29, 2 oder auch von 12, 5 auf 18, 8 sind leider sehr selten und kaum zu bekommen.