Warenkorb Zur Kasse
Total 0,00

Suche

Vote & Win!

Rote Gartenmelde (Atriplex hortensis), 200 Samen

Vorübergehend ausverkauft Unsere Empfehlung
Rote Gartenmelde (Atriplex hortensis), 200 Samen
Rote Gartenmelde (Atriplex hortensis), 200 Samen #0 Rote Gartenmelde (Atriplex hortensis), 200 Samen #1 Rote Gartenmelde (Atriplex hortensis), 200 Samen #2 Rote Gartenmelde (Atriplex hortensis), 200 Samen #3
Info
Preis
Einzelpreis
1,95 € *
EUR
inkl. 19% MwSt. zzgl. Versand
Versand
ab 4,80 €
Details
Verfügbarkeit
NICHT LIEFERBAR
Artikel-Nr.
11134
Aussaatzeit:
II, III,IV, V, VI, VII
Haltbarkeit:
Einjährig
Menge ca.:
200 Stück
Pflanzabstand:
35 x 15 cm
Winterhart:
Nicht winterhart
Zeitpunkt Haupternte:
IV, IX, V, VI, VII, VIII, X
Höhe:
120 – 200 cm
Reifezeit ca.:
21 – 35 Tag(e)
Farbe:
Rot0,50
Marke:
Magic Garden Seeds
Typ:
Gartenmelde, Spinat
Stichwörter
gänsefußgewächse Samen Blattgemüse Chenopodiaceae Spinat Magic Garden Seeds Gemüsesamen Salat Saatgut

Beschreibung

Die Rote Gartenmelde (Atriplex hortensis) ist eine sehr beeindruckende und zierende Gemüsepflanze. Durch ihren hohen Wuchs und die tolle rot-leuchtende Färbung von Blättern, Stengeln und Blüten, würde man sie eher für eine Zierpflanze halten als
eine Blattgemüsesorte.
Die Gartenmelde im Allgemeinen gehört zu den alten Gemüsesorten oder auch wieder entdeckten Gemüserarietäten. Es gibt schriftliche Nachweise ihres Anbaus im mitteleuropäischen Raum bereits um 800 n. Chr. im Nachlass von Karl dem Großen und etwas später auch bei Hildegard von Bingen.
Geerntet werden die Blätter, die entweder als Salat roh oder gekocht wie Spinat gegessen werden können. Der Spinat war im 16.Jahrhundert mit seinem Einzug in den Gemüsegarten auch maßgeblich daran beteiligt, dass die Gartenmelde etwas in Vergessenheit geraten ist. Dabei schmecken ihre Blätter zarter und milder und sie ist sehr viel wüchsiger und ergiebiger.
Die Gartenmelde findet nicht nur in der Küche großen Anklang, sondern ist auch als Heilpflanze, Färberpflanze und Biomasse-Lieferant durchaus beachtenswert.

Anbau und Aussaat:
  • Aussaatzeit: So früh wie möglich ins Freiland, wenn der Boden offen ist. Dies ist meistens ab März der Fall. Bis in den August kann monatlich nachgesät werden.
  • Aussaattiefe: 1-2 cm in Reihen oder breitwürfig. Nur flach einarbeiten.
  • Optimale Keimtemperatur: Die Gartenmelde keimt bereits bei sehr niedrigen Temperaturen.
  • Reihenabstand: 40 cm
  • Pflanzabstand: 35 x 15 cm
  • Standort: gerne sonnig, verträgt aber auch Halbschatten
  • Boden: Die Gartenmelde ist sehr anspruchslos und gedeiht auf allen Böden.
  • Pflege: Braucht wenig Nährstoffe, mag es gerne gleichmäßig feucht. Im Jungpflanzenstadium fördert regelmäßiges Hacken das Wachstum
  • Ernte: 3-5 Wochen nach der Aussaat kann geerntet werden, wenn die Pflanze mindestens eine Höhe von 20-30 cm erreicht hat. Man kann entweder die komplette Pflanze ernten oder bei größeren Pflanzen einzelne Blätter abzupfen. geht die Pflanze in die Blütezeit, verliert sich der Geschmack und die Blätter selbst werden derber. Durch radikalen Rückschnitt bis zum untersten Blattpaar, kann ein Neuaustrieb erzwungen werden und eine zweite Ernte wird nach ca. 4 Wochen möglich.
    Einmal gepflückt, halten sich die Blätter nur wenige Stunden bevor sie verwelken. Sie sollten also sehr schnell verbraucht werden. Ersatzweise lasen sich die Blätter der Gartenmelde wie Spinat einfrieren.
  • Familie: Gänsefußgewächse (Chenopodiaceae)

Diese Samen sind von der kleinen Firma Magic Garden Seeds, die schon seit vielen Jahren ausgewähltes Saatgut anbietet. Der Betreiber widmet sich insbesondere dem Erhalt alter Gemüsesorten und Kräuter und erweitert dieses Sortiment noch mit einer erlesenen Auswahl an ethnobotanischen Pflanzen.

Bewertung

Bewertungen: 0

  1. 5 Sterne 0
  2. 4 Sterne 0
  3. 3 Sterne 0
  4. 2 Sterne 0
  5. 1 Stern 0

Ihre Produktbewertung:

Sie müssen angemeldet sein, um eine Rezension verfassen zu können. Anmelden

Den Artikel finden Sie in diesen Kategorien: