Warenkorb Zur Kasse
Total 0,00

Suche

Vote & Win!

Pflanztöpfe

Pflanztöpfe aus Kunststoff werden beim Anbau immer benötigt, sei es zur Stecklingsanzucht oder als vollwertige Pflanzbehälter. Hier bieten wir eine große Auswahl an verschiedenen runden und eckigen Töpfen für das Auspflanzen an.

Artikel

Pflanztöpfe - welches Material sollte man wählen?

Wer viel Platz zur Verfügung hat und sich gerne deutlich mehr Arbeit zumutet als notwendig, der greift zur Beheimatung seiner Schützlinge natürlich ohne zu zögern zu oldschool Pflanztöpfen aus Ton oder Muttis Pflanzkübel.

Alle anderen achten mit einer gewissen sturen Sorgfalt darauf, die Angelegenheit möglichst einfach zu handeln und nehmen einfache, von der Größe stets zum Wuchsstadium der Pflanzen passende, leicht zu bearbeitende und vor allem auch leicht zu entsorgende Plastik Pflanztöpfe, deren Anschaffungspreis meist im Centbereich liegt. Eine gewisse Wut kommt da allerdings in jedem ökologisch denkenden Gärtner auf, wenn er an die Ökobilanz von Plastikblumentöpfen denkt ... und so falsch ist das natürlich nicht. Vor allem, wenn man sich der Masse an Töpfen gewahr wird, die im Laufe der Zeit so verbraucht werden. Der Energieaufwand für Tontöpfe ist allerdings nicht deutlich geringer und auch die Recyclingfähigkeit hängt deutlich hinterher. Schließlich kann man ja nicht alle Tonscherben immer im Garten unterarbeiten.

Wer sein Gewissen beruhigen will, kann sich nach alternativen Pflanztöpfen im biologisch abbaubaren Bereich umsehen. Diese sind allerdings leider meist nur für die Anzuchtsphase bzw. Stecklinge interessant, in späteren Wuchsstadien sind dann die Kunststoffvarianten trotzdem wieder vorzuziehen.

Eine Besonderheit tritt im Falle von hydroponischen Anbauten ein. Hier benötigt man spezielle Töpfe für Wasserpflanzen, auch Netztöpfe genannt, die für diese Sonderform der Pflanzenzucht geeignet sind. Im Wesentlichen kommt es hier auf die Durchlässigkeit an. Mit geschlossenen Töpfen oder solchen, die nur mit wenigen Öffnungen versehen sind, kann man hier nicht viel anfangen.