Warenkorb Zur Kasse
Total 0,00

Suche

Vote & Win!

Coco Substrat

Coco Substrat als Medium für die Pflanzenzucht wird immer beliebter. Hier findet Ihr ein breites Angebot an Medien auf Basis von Kokosfaser. Coco Substrat wird als Torfblock oder in Form von Quelltabletten verkauft, denen man jeweils noch Wasser beifügen muss, damit sie quellen können. Weiterhin gibt es Kokostorf-Töpfchen, die sich sehr gut für die Stecklingsaufzucht eignen.

Artikel

Wer Cocos als Grow-Medium verwendet, entscheidet sich für eine Zwischenstufe zwischen Erde und Hydro, die einzig noch ein festes Medium zwischenschaltet, bei der aber die Nähstoffversorgung abläuft wie beim Hydro-Grow. Das bringt auch die Notwendigkeit zur genauen Kontrolle von pH- und EC-Wert mit sich.

Kokostorf ist ein Naturprodukt aus den verwerteten Schalen-Abfällen der Kokosnuss und somit sehr ökologisch. Es enthält Reste der Schale und der Epidermis der Kokosnuss, die in Faserform komprimiert werden und ein steriles, inertes und nährstofffreies Grow-Medium erzeugen. Da das Material sehr saugfähig, gleichzeitig aber auch ausreichend porös ist, erlaubt es den Pflanzen schnelle Nährstoff- und Wasseraufnahme, was sich in beschleunigtem Wachstum äußert.

Vorteile eines Grow-Projektes auf Cocosfaser

  • Alle Vorteile von Hydro, aber einfachere Handhabung
  • Schnellere Nährstoffverfügbarkeit
  • Kürzerer Grow
  • Höherer Ertrag durch gezieltere Düngergabe
  • Weniger Schädlingsbefall
  • Bessere Belüftung der Wurzeln

Coco-Grow erfordert genaue pH- und EC-Wert-Kontrolle

Die Wasserqualität und eine exakte Nährstoffgabe sind beim Grow auf Cocos extrem wichtig. Es schadet nicht, sich im Bereich Hydroponik auszukennen, da die Regulierung von pH- und EC-Wert bei beiden Methoden sehr ähnlich ist. Das Wasser darf nicht zu viele Mineralsalze enthalten, da diese sonst die Nährstoffaufnahme der Pflanzen erschweren.
Ein idealer pH-Wert für Coco liegt bei ungefähr 5.8 bis 6.0 während der vegetativen Phase der Pflanzen, in der Blütephase darf er durchaus bis 6.5 steigen.