Warenkorb Zur Kasse
Total 0,00

Suche

Vote & Win!

Elektropfeifen

Elektropfeifen funktionieren mit Batterie und lassen den Rauch quasi vollautomatisch in den Schlund wandern.

Artikel

Batteriebetriebene Pfeifen sorgen mit ihrem Ventilationseffekt für besondere Rauchverwirbelungen - eine Elektropfeife bringt Abwechslung in das Arsenal der portablen Rauchgeräte.

Klar ist: Das Rauchen eine Pfeife ist ein besinnlicher Vorgang, bei dem man mit größtmöglicher Ruhe und Gelassheit vorgehen, sich behaglich vor dem Kamin (von mir aus auch der Zentralheizung) niederlassen und den Ist-Zustand der eigenen Seele durchleuchten sollte. Große und hektische Bewegungen sind dabei eigentlich streng untersagt. Um nicht aus Versehen in Wallung zu geraten, sollte man alle unnötigen Anstrengungen vermeiden. Dazu gehört eigentlich auch der kalorienraubende Vorgang des Ziehens an der Pfeife . Was also macht der zeitgenössische Verweigerer? Er greift mit beiden Händen voll in die Trickkiste der modernen Technik und zieht seine Elektropfeife hervor.

Elektropfeifen sind wirklich etwas für fortgeschrittene Faulenzer und Gesinnungsphlegmatiker. Nur einmal entzünden reicht völlig aus, schon übernimmt der eingebaute Ventilator die lästige Arbeit und bläst den entstehenden Rauch direkt in den Mund. Das Einatmen selbst bleibt dem Raucher einer Elektropfeife leider Zeus vorerst nicht erspart - doch Geheimlaboren der Hersteller wird bestimmt bereits fieberhaft an entsprechender Abhilfe getüftelt wird. Wie erwähnt verbleibt auch der Vorgang des Anzündens der Elektropfeife beim Raucher selbst - hier können bisweilen leider nur die bewährten Dienstboten Abhilfe schaffen.

Wem also der tägliche Rauchsport langsam über die individuelle Leistungsfähigkeit bzw. schwer auf die Nerven geht, sollte sich diese herrlich dekadenten Rauchgeräte einmal näher ansehen. Generell unterscheidet man zwei verschiedene Arten von Elektropfeifen:

Elektropfeife für Tabak und Tabakmischungen

Die ältere Variante der Elektropfeife wird ganz normal mit Tabak benutzt und stellt eher eine Methode für fau.. ähh aufwandsbewußte Raucher dar. Der Clou daran ist nämlich, daß der Rauch gar nicht mehr selbst an der Pfeife ziehen muss, sondern der Rauch vielmehr mittels eines kleinen Ventilators in den Mund geblasen bekommt. So läßt sich leben... fehlen nur noch gebratene Täubchen, die gleich hinterher fliegen. Man wird ja wohl noch träumen dürfen ...

Tabakfreie Elektropfeifen - E-Pfeifen zum Verdampfen

Die andere Variante an Elektropfeifen ist ein Ableger der immer beliebter werdenden E-Zigaretten. Hier wird überhaupt nichts verbrannt, sondern vielmehr schonend verdampft. Anders als bei E-Zigaretten aber, besitzt die E-Pfeife die typische Optik einer klassischen Holz- oder Meerschaumpfeife. Macht die Sache (und den Raucher) interessanter! E-Pfeifen werden analog zu den E-Zigaretten mit Flüssigliquids gefühlt, die mit und ohne Nikotin und in einer Vielzahl von Aromasorten erhältlich sind. Als Energiequelle verwenden die meisten E-Pfeifen einen Akku, der z.B über einen normalen USB Anschluss wieder aufgeladen werden kann.