Warenkorb Zur Kasse
Total 0,00

Suche

Vote & Win!

Keramikbongs

Keramikbongs sind neben den Bambusbongs die Dinosaurier unter den Bongs und Pfeifen. Es gibt sie quasi schon so lange, wie der Großteil der Bongraucher denken kann.

Artikel

Relativ einfach und auch mit geringen Mitteln herzustellen, wurden die ersten Bongs aus Keramik in Deutschland wahrscheinlich in lokalen Töpferwerkstätten hergestellt - dies dürfte in den späten 60ern gewesen sein. Keramik hat als Material viele Vorteile. Beispielsweise kühlt es sehr gut und ist dank Glasur auch gut zu reinigen. Außerdem hat Keramik natürlich den Vorteil, dass zahlreiche einzigartige Formen zu verwirklichen sind. Egal ob Drachen, Totenköpfe oder Schlangen, dem Aussehen der Keramikbong ist quasi keine Grenze gesetzt.

Keramikbongs zwischen Rauchwerkzeug und Deko-Objekt

Keramik-Bongs sind für ihre meist recht kunstvolle Form bekannt und werden daher häufig vom Rauchwerkzeug zum dekorativen Schmuckstück umfunktioniert. Aus diesem Grund muss man beim Kauf einer Keramik-Bong darauf achten, dass sie auch tatsächlich in erster Linie zum Rauchen gedacht ist, sofern dies der primäre Verwendungszweck werden soll. Hat man sich schließlich eine rauchbare Keramik-Bong zugelegt, werden einem bald die Vorteile einer solchen Bong bewusst werden. So muss die Keramik-Bong sehr selten gereinigt werden und ist zudem recht stabil - wenn auch auf Grund ihres Gewichts nicht zum Transport geeignet. Außerdem sorgt die Keramik-Bong für eine hervorragende Kühlung des Wassers und dient darüber hinaus noch als Zierde für jedes Bongregal. Und nicht zuletzt spricht auch der sich im Vergleich zur aufwändigen Verarbeitung oft als sehr günstig erweisende Preis für die Bong aus Keramik.