Warenkorb Zur Kasse
Total 0,00

Suche

Vote & Win!

G-Systems digitaler Fancontroller- Zuluft + Abluft

G-Systems digitaler Fancontroller- Zuluft + Abluft
G-Systems digitaler Fancontroller- Zuluft + Abluft #0 G-Systems digitaler Fancontroller- Zuluft + Abluft #1 G-Systems digitaler Fancontroller- Zuluft + Abluft #2 G-Systems digitaler Fancontroller- Zuluft + Abluft #3 G-Systems digitaler Fancontroller- Zuluft + Abluft #4 G-Systems digitaler Fancontroller- Zuluft + Abluft #5
Dieser Artikel befindet sich 0 mal im Warenkorb.

Preis

Einzelpreis

99,95 €
EUR
inkl. 19% MwSt.

Versand

ab 4,80 €
Verfügbarkeit
sofort
Artikel-Nr.
00029

Gruppe:
Steuertechnik
Material:
Kunststoff
Farbe:
Weiß0,50
Marke:
G–Systems
Typ:
Lüftersteuerung
Stichwörter

controller Zuluft Lüfter Abluft G-Systems

Beschreibung

Der digitale Fancontroller mit Unterdruckregelung von G-Systems ist ein temperaturabhängiger Drehzahlregler für belüftete Räume mit Zu- und Abluft.

Der Fancontroller hält den Raum stets in konstanter Temperatur und erzeugt gleichzeitig einen leichten Unterdruck im Raum, um das Austreten von Gerüchen zu verhindern..
Er ist einfach zu bedienen, denn die erforderliche Temperatur und der Unterdruck werden mit zwei separaten Reglern gesteuert.
Dieser zuverlässige Fancontroller kommt komplett in einem wasserdichtem Gehäuse und ist ausgestattet mit Stecker mit Klapp-Deckel und einem Kleinspannungsensor.
Er kann auch nur mit einem Abluft-Ventilator betrieben werden, wenn die Luft auf natürlichem Wege angesaugt wird.
Der perfekte Regler für feuchte Räume wie beispielsweise Gewächshäuser.

Technische Details:
  • Gehäuse: 13 x 8 x 7 cm (Breite x Höhe x Tiefe)
  • Fancontroller: 16 x 10 x 9 cm (Breite x Höhe x Tiefe)
  • Entworfen für: 2 x 600 W / TRIAC 2 x 16 A
  • Volt: 230 V / 50 Hz
  • Der Digitalsensor mit einer Spannung von 5 V mißt Temperaturen von -55°C bis +125°C (-67°F bis +257°F)
  • 0.5°C Meßgenauigkeit im Temperaturbereich von -10°c bis +85°C
  • Schutzklasse: IP54

Anleitung:
  1. Stecken Sie den Abluftventilator in die linke Steckdose bezeichnet mit FAN1 und wenn ein Zuluftventilator besteht in die rechte Steckdose bezeichnet mit FAN2.
  2. Installieren Sie den Temperaturfühler, der mit einem 4 m langen Kabel versehen ist, an der Stelle, an der Sie die Messung vornehmen möchten.
    Achten Sie darauf, dass der Temperaturfühler nicht unmittelbar einer Wärmequelle oder Lichtstrahlen ausgesetzt ist, um eine möglichst genaue Messung der Raumluft zu erhalten.
    Sollte das Messkabel zu kurz sein, kann es bis auf 50 Meter verlängert werden.
    Achten Sie bei der Installation auf die Polarität und den spannungfreien Zustand, denn grundsätzlich herrscht auf dem Sensorkabel im angeschlossenen Zustand eine Spannung von 5 VDC.
    Bei einem Fehlanschluss oder Kurzschluss können empfindliche Prozessoren im Gerät beschädigt werden.
  3. Stecken Sie den Netzstecker in die Steckdose.
    Der FAN1-Ventilator sollte nun auf einer Minimaldrehzahl von ca. 20% laufen, damit immer ein leichter Unterdruck im Raum entsteht.
  4. Stellen Sie die gewünschte Temperatur am oberen Temperaturpotentiometer ein.
    Sollte die eingestellte Raumtemperatur überschritten werden, so wird der Ventilator schneller.
    Schon bei einer Übertemperatur von +2°C wechselt der Ventilator zu 100% seiner Leistung.
  5. Mit dem zweiten Absenk-Potentiometer wird der FAN2-Ventilator zwischen 100% und 50% hinter dem FAN1 abgesenkt.
    Dieser schaltet von der Minimaldrehzahl ganz auf Null ab, wenn die Ist-Temperatur ihren Wert erreicht hat oder darunter fällt, um ein Brummen der Ventilatoren zu verhindern.

Bewertung

Bewertungen: 0

  1. 5 Sterne 0
  2. 4 Sterne 0
  3. 3 Sterne 0
  4. 2 Sterne 0
  5. 1 Stern 0

Ihre Produktbewertung:

Sie müssen angemeldet sein, um eine Rezension verfassen zu können. Anmelden

Den Artikel finden Sie in diesen Kategorien: